Ahmet Cagli

Bürgermeisterkandidat
Garbsen 2021
Mehr über mich

Wer ist Cagli?

Über mich

Ahmet Cagli,
Bürgermeisterkandidat Garbsen 2021

Hallo, mein Name ist Ahmet Cagli und ich habe vor, im Herbst euer Bürgermeister in Garbsen zu werden.

Geboren vor 57 Jahren in der wunderschönen antiken Stadt Hatay, die schon vor ca. 40.000 Jahren durch Menschen der Steinzeit besiedelt wurde. Eingereist bin ich dann mit 12 Jahren nach Garbsen und habe seitdem diese reizende Stadt auch nie wieder verlassen.

Ich bin verheiratet und habe 2 Töchter und einen Sohn. Meine Frau leitet die Postfiliale in Garbsen Horst. Vom Beruf bin ich gelernter Betontechniker, arbeite aber seit 21 Jahren als Angestellter in der Verwaltung der Stadt Garbsen. In meiner Freizeit bin ich leidenschaftlicher Fußballtrainer des TSV Berenbostel.

Auf der Internetpräsenz findet ihr meine Vorstellungen zu den wichtigen Themen in Garbsen.

Bleibt also dran und ich freue mich auf eure Kommentare, Anregungen und Ideen!

Bis bald, euer Ahmet Cagli.

Warum Cagli?

10 Gründe für Cagli

Man kann Ahmet Cagli seine Stimme geben,
denn Ahmet Cagli…

Wer ist Cagli?

Familie und Freunde über Cagli

Galerie

Cagli mit Familie und Freunde

Pläne?

Meine Pläne für Garbsen

Bildung, Freizeit und Sport

Bildung ist schon immer ein zentrales Thema kommunaler Politik gewesen. Wir als Kommune haben bei den Rahmenbedingungen eine wichtige Funktion. Eine gute Bildung sorgt dafür, dass Menschen an demokratischen Prozessen teilhaben können. Nur dann kann Politik der Vielfalt unserer Gesellschaft gerecht werden. Bildung muss daher für Menschen jeden Alters leicht zugänglich sein. Und damit alle Menschen die gleichen Chancen auf Bildung erhalten, müssen Barrieren abgebaut werden.


  • Im Hinblick auf die frühkindliche Bildung sollen die Betreuungsplätze weiter ausgebaut werden.
  • Betreuungsangebote auch außerhalb der Regelarbeitszeit schaffen.
  • Qualität der Rahmenbedingungen verbessern, in dem u.a. durch Schulung des Betreuungspersonals, Bereitstellung pädagogischer Angebote wie gesunde Ernährung und Förderung der Mobilität.
  • Die bestehenden Schulformen weiter stärken und die Infrastruktur ausbauen.
  • Digitalisierung durch mehr Breitband-Anschlüsse und Endgeräte an Schulen vorantreiben.
  • Verzahnung der Schulen in der Region stärken, der Austausch soll gefördert werden.
  • Garbsen braucht attraktive und grüne Schulhöfe mit viel Raum für Bewegung.
  • Garbsen soll als Hochschulstandort aktiv gestärkt und ausgebaut werden.
  • Lebenslanges Lernen ist für den beruflichen Erfolg unerlässlich. Deshalb sollen die Weiterbildungsangebote an der Volkshochschule weiter ausgebaut werden.
  • Die Garbsener Vereine sind das Herz und die Seele der Stadt. Sie verdienen unsere Unterstützung.
  • Investitionen für bauliche Verbesserung von Sportstätten sollen mehr als bislang gefördert werden.



Soziales

Garbsen soll für alle Menschen noch attraktiver werden. Deshalb positioniere ich mich ganz klar gegen jede Form der Diskriminierung. Sozialpolitik ist für uns interkulturell, generations-übergreifend und inklusiv. Unterschiedliche Stadtteile und deren Menschen zu verbinden, ist unsere Aufgabe. Denn gerade sie machen Garbsen spannend und lebendig. Ich wünsche uns ein friedliches und zukunftsorientiertes Miteinander. Wir sollten alles dafür tun, dass Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung und Geschlechter sowie Menschen mit und ohne Behinderung sich begegnen, voneinander lernen und profitieren können. Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Bei wichtigen Zukunftsentscheidungen sollten sie mitgestalten und mitbestimmen können. Gerade im Hinblick auf den Neubau der IGS Garbsen, hätte man ihre Meinung einholen sollen.


  • Ich möchte, dass Kinder und Jugendliche mit gleichen Chancen aufwachsen und gefördert werden.
  • Ich will den sozialen Zusammenhalt stärken und die Stadtteile näher zusammenbringen.
  • Ich will, dass Anliegen und Interessen aus allen Stadtteilen gleich wichtig sind.
  • Ich will das Bewusstsein für Garbsen als Einheit stärken.
  • Ich will dafür sorgen, dass sich Bürger*innen aktiver an der Stadtentwicklung beteiligen.
  • Ich will die Arbeit der Jugendverbände stärken.
  • Ich will für alle anerkannten Jugendverbände einen Etat zur Finanzierung jugendpolitischer Bildungsangebote.
  • Ich will die Interessen der Kinder und Jugendlichen wahrnehmen und sie an der Umsetzung beteiligen. Beispielsweise wenn Spielplätze neu- oder umgestaltet werden.
  • Ich will gut ausgestattete Treffpunkte wie Jugendhäuser und Plätze einrichten, an denen sich Kinder und Jugendliche frei entfalten können.
  • Ich will mit Projekten gezielt dafür sorgen, dass mehr generationsübergreifende Teilhabe stattfindet und Barrieren abgebaut werden.
  • Ich will Plattformen zum kulturellen Austausch fördern.
  • Ich will generationenübergreifenden Zusammenhalt stärken und das Zusammenleben attraktiver gestalten. Unsere Senior*innen sind uns wichtig und sie werden für die Entwicklung der Gesellschaft gebraucht.



Kultur

Kunst und Kultur bieten kommunikative Begegnungen und bereichern unseren Alltag. Kunst und Kultur regen an und sind für unsere Bildung und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt unverzichtbar. Der Kulturcampus und die Kulturschaffenden leisten einen wichtigen Beitrag für die Stadt und für die Menschen. Es ist mir sehr wichtig, die Kunst- und Kulturszene weiter zu stärken und für alle Menschen zugänglich zu machen. Wir setzen uns für einen niedrigschwelligen Zugang zu Kunst und Kultur ein: Niemand darf aufgrund finanzieller Möglichkeiten ausgeschlossen sein.


  • Ich will die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt erhalten und ausbauen.
  • Ich will beispielsweise durch Barrierefreiheit und ein Kulturticket dafür sorgen, dass alle Menschen an kulturellen Angeboten teilnehmen und kulturelle Orte besuchen können.
  • Ich will soziokulturelle Vorhaben mitfinanzieren, die Bandbreite der kulturellen Angebote erhöhen und so die Kultur zu den Menschen bringen.
  • Ich will Clubkultur und Barszene als kulturellen Gewinn anerkennen, deren Wiederaufbau stärken und deren Sichtbarkeit fördern.
  • Ich will mich darum kümmern, dass noch mehr Feste und Veranstaltungen in Garbsen stattfinden können.
  • Ich will freie Räume für Menschen schaffen, die sich kreativ in Kultur und Bildung ausprobieren wollen.



Stadtentwicklung

Garbsen und seine Stadtbewohner*innen stehen mit Blick in die Zukunft vor großen Herausforderungen, auf die globalen Entwicklungen zu reagieren. Die stockende Digitalisierung, Folgen des Klimawandels und weitere Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft führen zu einem Umdenken in der Stadtentwicklung, um die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. All dies erfolgt parallel zur Fülle an bestehenden Stadtentwicklungsthemen und dem damit verbundenen Tagesgeschäft.


  • Ich will bezahlbaren Wohnraum schaffen und auch fördern.
  • Ich will den sozialen Wohnungsbau verstärkt unterstützen.
  • Ich will ökologisches und nachhaltiges Bauen stärken, z. B. Flächenversiegelung vermeiden.
  • Ich werde das Radfahrkonzept zielgerichtet und zeitnah umsetzen.
  • Ich werde mehr Fahrradstellplätze und -stationen einrichten.
  • Ich werde das Bike-sharing etablieren.
  • Ich werde Fahrradwege ausbauen.
  • Ich werde mehr Ladestationen für E-Bikes und E-Autos einrichten.
  • Ich werde die Konzepte für die E-Roller vorantreiben und feste Parkzonen einrichten.
  • Ich will die Aufenthaltsqualität steigern, indem wir Grünflächen ausbauen und Parkbänke fördern und insbesondere Orte für Sport und Freizeit nutzbar machen, an denen Menschen sich gern aufhalten und treffen.
  • Bestehende Leerstände sollen durch attraktive Umnutzungskonzepte entgegengewirkt werden.
  • Ich will Einzelhandel, Gastronomie und Grünflächen verzahnen und interaktive Plätze schaffen, die zum Verweilen einladen.
  • Die Quartiersmanager in den Stadtteilzentren sollen weiter gestärkt und mit Sprachmittlern unterstützt werden.
  • Die Versorgung nahe am Wohnort soll sichergestellt werden.
  • Eigenverantwortlichkeit und Beteiligung in den Stadtteilen sollen gefördert werden.



Umwelt- und Klimaschutz

Der Klimaschutz gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Umweltkatastrophen und extreme Wetterlagen nehmen zu. Wenn Projekte gut für unsere Umwelt sind, wollen wir sie zuallererst und sehr gezielt fördern. Alle Maßnahmen für die Menschen in unserer Stadt sollen mit Blick auf Umwelt- und Klimaschutz umgesetzt werden. Dafür will ich mich für die Errichtung eines eigenen Dezernates für Umwelt- und Klimaschutz in der Stadtverwaltung einsetzen.


  • ich will Naturschutzgebiete ausbauen und Bienenwiesen fördern.
  • ich will die innerstädtische Grünpflege verbessern.
  • Ich werde mich für den Schutz und die Ausweitung wichtiger Rückzugsgebiete heimischer Tiere und Pflanzen einsetzen.
  • Garbsen muss auf absehbare Zeit eine klimaneutrale Stadt werden.
  • Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen, um Klimaziele zu erreichen.
  • Auf städtischen Ackerflächen Ränder für ökologisch wertvolle Blühstreifen zur Verfügung stellen.
  • Verpflichtung zu Solarzellen oder Solarthermie auf städtischen Neubauten.

Kontakt

Kommentare, Anregungen und Ideen

Ich freue mich auf eure Kommentare, Anregungen und Ideen!


05131-980 20 90

info@ahmet-cagli.de